In Mexiko ist ein Baby mit dem Genmaterial von drei Eltern geboren worden. Der Junge wurde vor fünf Monaten geboren, so das Wissenschaftsmagazin „New Scientist“. Die Mutter des Babys hatte Gene einer tödlichen Störung des zentralen Nervensystems in ihrem Erbgut. So wurde aus ihrer Eizelle der gesunde Zellkern entnommen und in eine entkernte Eizelle einer Spenderin eingesetzt. Dann wurde erst die Eizelle befruchtet. Diese Art von Eingriff ist umstritten.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here