Der Ministerpräsident von Israel, Benjamin Netanjahu, hat den Tod des ehemaligen Präsidenten Peres betrauert. Er und seine Frau seien tief betroffen. Er hat eine Stellungnahme und eine Sondersitzung des Kabinetts angekündigt. Der ehemalige US-Präsident George Bush sagte, dass Peres versucht habe, dem Frieden den Weg zu bahnen. Seine Menschlichkeit und Würde hätten viele inspiriert. Der Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Ronald Lauder, sagte, Peres habe den zionistischen Traum verkörpert, für das jüdische Volk einen freien, sicheren und wohlhabenden Staat zu schaffen.

Auch Bundesaußenminister Steinmeier hat den Friedensnobelpreisträger gewürdigt. Er hat ihn als einen „großen Staatsmann“ gewürdigt. Weiter sagte er, dass Peres sich „im festen Willen, Vergangenheit und Zukunft zu verbinden, für die einzigartige Freundschaft zwischen Israel und Deutschland eingesetzt“. Peres ist in der vergangen Nacht im Alter von 93 Jahren, an den folgen eines Schlaganfalls, gestorben.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here