Zwei Monate nach dem schweren Erdbeben in Mittelitalien, gab es schon wieder heftige Erdbeben. Wie groß die Schäden sind ist noch unklar. Der Zivilschutz meldet zwei Verletzte. In vielen Orten ist der Strom ausgefallen und einige Gebäude sind eingestürzt. Nach Angaben des italienischen Zentrums für Vulkanologie befand sich das Epizentrum nahe Macerata in der Nähe der Stadt Perugia. Viele Einwohner sind vor Angst auf die Straßen gerannt.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here