Viele hochrangige Vertreter von arabischer Staaten wollen auf dem Gipfel der Arabischen Liga in Mauretanien einen gemeinsamen Weg finden um gegen den Terrorismus zu kämpfen. Das Treffen was zwei Tage dauert, steht abermals unter dem Eindruck der schwierigen Sicherheitslage in der Region. Außerdem dauern die Kriege durch die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien, Irak, Jemen und Libyen weiter an. Unter den Rednern war auch der Präsident von Südsudan al-Baschir, der vom Internationalen Strafgerichtshof wegen Völkermord und Kriegsverbrechen gesucht wird dabei.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here