Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ist eine Koalition aus CDU und der FDP möglich. So kommt nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis die SPD auf 31,2 Prozent, die CDU kommt auf 33 Prozent, Grüne auf 6,4 Prozent, die FDP auf 12,6 Prozent. Die Linke verpasst den Einzug in den Landtag mit 4,9 Prozent. Die Piraten fliegen mit einem Prozent aus dem Landtag in Düsseldorf raus. Neu dabei ist die AfD. Die Populisten erreichen auf einen Schlag 7,4 Prozent.

Die Rot-Grüne Landesregierung ist abgewählt und es besteht die Chance auf eine Koalition aus CDU und FDP. Auch eine Jamaika-Koalition (CDU/FDP/Grüne)und eine Große Koalition (CDU/SPD) ist möglich. Konsequenzen hat Hannelore Kraft gezogen. Sie trat als Landesvorsitzende der SPD in NRW und als stellvertretende Bundesvorsitzende zurück. Armin Laschet bekommt nun den Auftrag zur Bildung einer Regierung.

Quelle: heute.de, Landeswahlleiter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here