Bei einer Volksabstimmung hat das kolumbianische Volk den Friedensvertrag zwischen der Regierung und der linksgerichteten Rebellenorganisation FARC überraschend abgelehnt. Das kolumbianische Fernsehen berichtet unter Berufung auf die staatliche Wahlbehörde, dass das gegnerische Lager 50,2 Prozent der Stimmen bekommen habe. Die Befürworter nur 49,7 Prozent. Ein knappes Ergebnis. Trotzdem wollen beide Parteien an dem Friedensprozess festhalten.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here