Die Zahl der Todesopfer bei dem schweren Erdbeben in Zentralitalien ist auf 120 gestiegen. Das hat der Zivilschutz mitgeteilt. Am schlimmsten waren die Orte Amatrice und Accimoli sowie Oescara del Tronto betroffen. Die meisten Menschen wurde im Schlaf von dem Erdbeben der Stärke 6 überrascht.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here