Thomas Röhler hat nach 44 Jahren wieder eine Goldmedaille für Deutschland im Speerwerfen geholt. Der 24-Jährige aus Jena hat im Finale mit 90,30 Meter als einziger der 12 Teilnehmer die 90 Meter-Marke erreicht. Silber ging an den Weltmeister Julius Yego aus Kenia. Er musste nach dem ersten Versuch verletzungsbedingt abbrechen. Bronze holte der Sieger von 2012, Keshorn Walcot aus Trinidad und Tobago.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here