Der Pay-TV-Sender Sky hat angekündigt, bis 2030 komplett klimaneutral werden zu wollen. Das bedeutet, dass man seine CO2 Emissionen auf null produzieren werde. Dieses Ziel umfasst Emissionen die von Nutzern der Sky Produkte, den Lieferanten weltweit und durch das eigene Business verursacht werden.

So sollen die Sky Originals, die Eigenproduktionen von Sky, klimaneutral produziert werden. Die technischen Produkte des Pay-TV-Konzerns sollen energieeffizienter werden und man will weltweit nachhaltige Film- und TV-Studios aufbauen. Dazu gehört das neue Sky Studio auf dem Gelände der Elstree Studios in Großbritannien. Zudem soll der Fuhrpark des Konzerns auf eine Null-Emissions-Fahrzeugflotte umgestellt werden. Falls es doch noch Emissionen gibt, will man Bäume, Mangroven und Seegras pflanzen lassen, um diese zu absorbieren.

Das Medienunternehmen wird ihre Ziele durch das SBTi (Science-Based Target Initiative) validieren lassen und ihren CO2-Fußabdruck veröffentlichen. Devesh Raj, der Chef von Sky Deutschland, sagte dazu: „Jeder Einzelne kann einen Beitrag zum Schutz unseres Klimas leisten. Mit Sky Zero nehmen wir die Verantwortung unseres Unternehmens für unsere Umwelt und eine lebenswerte Zukunft an. Es ist notwendig künftig über Grenzen hinweg und mit allen Teilen unserer Gemeinschaft, unserer Regierung und unserer Wirtschaft zusammenzuarbeiten und an einem Strang zu ziehen. Gemeinsam haben wir eine Chance die Klimakrise zu bewältigen.

Mit diesen Maßnahmen will der Pay-TV-Sender nach eigenen Angaben erreichen, dass der globale Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius begrenzt wird. Um die Botschaft auch an die Kunden zu bringen, wirbt man künftig verstärkt mit dem Slogan #GoZero. Verbreitet wird dieser über „alle Kanäle und Programmierungen“, heiß es von Sky.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here