Netflix überrascht mit schlechten Zahlen für das zweite Quartal 2018. Auch im Umsatz und beim Ausblick blieb der Streamingdienst hinter den Erwartungen zurück, wie der Geschäftsbericht des Unternehmens offenbarte. Die Quittung folgte prompt: Die Aktie von Netflix verlor nachbörslich um mehr als 14 Prozent.

Vor allem haben die Zahlen der Kunden nicht überzeugen können. Im amerikanischen Heimatmarkt kamen von April bis Juni nach Unternehmensangaben 670.000 neue Nutzer hinzu, international 4,47 Millionen. Analysten und auch Netflix selbst hatten mit deutlich mehr neuen Nutzern gerechnet. Zur Jahresmitte brachte es Netflix auf insgesamt 130 Millionen Nutzer.

Der Ausblick auf das laufende Vierteljahr kam ebenfalls nicht so gut an. Denn man will nach Indien expandieren und man geht von fünf Millionen neuen Nutzern aus. Die Prognosen der Analysten hatten sie bei 6,3 Millionen gesehen. Im abgelaufenen Qualität ging der Umsatz im Jahresvergleich um 40 Prozent auf 3,9 Milliarden Dollar nach oben, blieb aber auch hier hinter den Erwartungen zurück.

Quelle: Digitalfernsehen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here