Das Mega-Bauprojekt der Deutschen Bahn, Stuttgart 21, wird immer teurer. Die Bahn geht inzwischen davon aus das die Kosten bei 7,6 Milliarden Euro liegen werden, heißt es aus Aufsichtsratskreisen des Konzerns. Damit wird es eine Milliarde Euro teurer also noch angenommen. Außerdem wird das Projekt nicht erst 2023 fertig, sondern erst im Jahr 2024.

Gründe für die höheren Kosten und die späte Fertigstellung wurden in den Aufsichtsratskreisen unter anderen wegen gestiegene Baukosten, Verzögerungen in den Planungsverfahren und die restriktiven Regeln beim Artenschutz genannt. Ende Oktober habe die Bahn beschlossen, dass man die Kosten und den Zeitplan des umstrittenen Projekts von Gutachtern überprüfen lässt.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here