Nach der Attacke gegen einen Fan hat der französische Fußballverein Olympique Marseille den Nationalspieler Patrice Evra entlassen. Das hat der Klub-Präsident Jacques-Henri Eyraud dem 36-Jährige in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt. Vor dem Europa League-Spiel gegen Vitoria Guimaraes hat Evra in einem Streit mit den eigenen Fans einen von ihnen getreten. Schon vor dem Spiel sah er die Rote Karte.

Außerdem soll es eine längere Sperre geben, worüber die UEFA am 10. November entscheiden wird. Sein ehemaliger Klub wird nun die Ermittlungen einleiten. Aber Marseille verurteilte auch das verhalten der Fans, die ihn wohl provoziert haben. In einer Mitteilung heißt es: „ Als ein professioneller und erfahrener Spieler hätte Patrice Evra nicht auf so unangemessene Weise reagieren dürfen“.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here