Der Brite Lewis Hamilton ist zum vierten Mal Formel 1-Weltmeister geworden. Der Mercedes-Pilot ist nach Platz neun beim Großen Preis von Mexiko der Titel bereits zwei Rennen vor Saisonende nicht mehr zu nehmen, weil sein Rivale Sebastian Vettel (Ferrari) nach einer Startkollision mit Hamilton und Sieger Max Verstappen (Red Bull) nicht über den vierten Platz hinaus kam. Für den 20-jährigen Verstappen war es der dritte Formel 1-Sieg in seiner Karriere.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here