Der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler hat seinen Rücktritt im Jahr 2010 nicht bereut. In der „Rheinischen Post“ sagte er: „Die Entscheidung war für mich klar. Ich musste mir und dem Land treu bleiben“. Wegen einer missverständlichen und stark kritischen Äußerung zum Afghanistan-Einsatz trat Köhler Ende Mai 2010 zurück. Damals hat er den Afghanistan-Einsatz in einem Zusammenhang mit den Wirtschaftsinteressen Deutschlands gestellt.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here