Das Hamburger Gericht beginnt am 2.November mit der Klage zwischen dem türkischen Präsidenten Erdogan und dem Satiriker Jan Böhmermann wegen der „Schmähkritik“ aus seiner Sendung „Neo Magazin Royale“. Für die Urteilsverkündung wird es einen anderen Termin geben. Erdogan will erreichen, dass das gesamte Gedicht verboten wird. Im Fall einer Zuwiderhandlung droht Böhmermann ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro oder eine Ordnungshaft von bis zu sechs Monaten. Neben dem Verfahren in Hamburg läuft in Mainz noch ein Ermittlungsverfahren gegen Böhmermann des Verdachts auf Beleidigung eines ausländisches Staatsoberhauptes.

Quelle: Horizont.net

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here