Das US-Außenterritorium Puerto Rico hat den Gesundheitsnotstand wegen dem Zika-Virus ausgerufen. Es gab schon mehr als 10.000 Zika-Infektionen, so das Gesundheitsministerium. Die Dunkelziffer werde aber höher eingeschätzt, weil nicht alle Fälle gemeldet wurden. Durch diesen Notstand kann die US-Regierung dem Land nun zusätzliche Unterstützung bereitstellen, so heißt es weiter. Die medizinische Versorgung ist in Puerto Rico problematisch, weil das Land in einer tiefen Schuldenkrise steckt.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here