Die Behörden in Griechenland haben damit begonnen, das Flüchtlingslager in Idomeni zu räumen. Die 8.000 Flüchtlinge werden in neu gebaute Unterkünfte gebracht. Zunächst wurde das Gebiet abgeriegelt. Mazedonien und andere Balkanstaaten haben die Grenze für mehr als 54.000 Flüchtlinge geschlossen und diese sitzen nun in Griechenland fest. Schon seit Monaten versuchen die Behörden, die Bewohner zu einem Umzug zu bewegen.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here