Die Ständige Impfkommission (Stiko) will sich bis zum Jahresende über eine Empfehlung zur Corona-Impfung bei Kindern zwischen 5 und 11 Jahren äußern.

Die Kommission arbeite noch aktuell an einer Empfehlung, sagte der Vorsitzende der Stiko, Thomas Mertens den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Er sagte: „Unser Ziel ist es, diese Empfehlung bis Ende Dezember, möglichst bis zum Start der Auslieferung des Kinder-Impfstoffs an die Länder, fertigzustellen.“ Die Europäische Arzneimittelagentur EMA wird die Zulassung eines Corona-Impfstoffs für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren noch in dieser Woche entscheiden.

Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte, dass am 20. Dezember die ersten Lieferungen von 2,4 Millionen Dosen des Kinderimpfstoffs zur Verfügung gestellt wird. So kann man bei rund 4,5 Millionen Kindern in dieser Altersklasse die anfängliche Nachfrage gut beantworten können, sagte Spahn letzte Woche.

Bisher gibt es nur den Corona-Impfstoff in der Europäischen Union erst ab 12 Jahren. Der Stiko geht es auch darum, als Grundlage für ihre Empfehlung Daten zu seltenen Impfkomplikationen aus anderen Ländern zu bekommen.

Quelle: zdf.de

Leave A Reply

Please enter your comment!
Please enter your name here