Der thüringische CDU-Chef Mike Mohring hat auf Drängen des Landesvorstandes seiner Partei eine Koalition mit der Linken ausgeschlossen. Er hat nach einer Sitzung des Landesvorstands in Erfurt angekündigt, dass man aber der Einladung von Ministerpräsident Bodo Ramelow folgen werde. Er bekräftigte zugleich: „Ich kann mir keine Situation vorstellen, dass die abgewählte rot-rot-grüne Landesregierung durch die Unterstützung der CDU in eine neue Regierungsverantwortung gehoben wird. Das schließt sich aus.

Die Äußerungen von Mohring nach der Wahl am Sonntag wurden bundesweit erst so verstanden, dass er die Abgrenzung seiner Partei zur Linken infrage stellen könnte. Dies hatte für Widerstand in der CDU gesorgt. Außerdem wurde er wegen seinem Alleingang kritisiert. Die CDU in Thüringen hatte bei der Wahl am vergangenen Sonntag etwa ein Drittel ihrer Wähler verloren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here