Nach den tödlichen Schüssen auf eine Journalistin in Londonderry hat die Polizei zwei junge Männer festgenommen. Sie vermuten, dass der Angriff von irischen Nationalisten ausgegangen war. Die Polizei teilte mit, dass die Männer 18 und 19 Jahre alt sind und werden dem Haftrichter vorgeführt. Vorher hatte man ein Video veröffentlicht, wo man einen der Schützen sehen konnte.

Die 29-jährige Journalistin war bei den gewaltsamen Ausschreitungen in Londonderry erschossen worden. Eine Kugel die sie abbekam, traf sie am Kopf. Sie starb im Krankenhaus. Man vermutet, dass die neue IRA hinter dieser Tat stecken könnte. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dieser Tat um einen „terroristischen Fall“ handelt.

An diesem Osterwochenende erinnern irisch-katholische Nationalisten jedes Jahr an den Osteraufstand gegen die Britin in Dublin im Jahr 1916. Vor 21 Jahren wurde der Nordirland-Konflikt mit dem Karfreitagsabkommen beendet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here