Das Soziale Netzwerk Facebook hat weitere Profile wegen Propaganda gelöscht. Insgesamt waren es 652 Profile, Seiten und Gruppen, die aus dem Iran und mutmaßlich vom Umfeld des russischen Militärgeheimdiensts betrieben worden sein.

Es habe sich um koordinierte Aktionen mit verknüpften Accounts gehandelt, sagte Facebook-CEO Zuckerberg. Das aktuelle Vorgehen sei das Ergebnis von vier getrennten Untersuchungen gewesen, erklärte das amerikanische Unternehmen.

Quelle: ZDF

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here