Während morgen in Russland die Fußball-WM 2018 beginnt, entscheidet sich heute in Moskau, wer die Fußball-WM 2026 bekommen soll. Beim FIFA-Council wird man heute darüber entscheiden. Verblieben sind die Kandidaten von USA, Mexiko und Kanada, die gemeinsam die WM austragen wollen und der Außenseiter Marokko.

Alle 207 Nationen des Weltverbandes sind an der Abstimmung beteiligt. Für eine Entscheidung ist eine einfache Mehrheit (104 Stimmen) notwendig. Sollte keine der Bewerber diese Marke erreichen, wäre auch eine komplette Neuausschreibung möglich. Der DFB will für das amerikanische Trio stimmen.

Nicht teilnehmen wird Ghana, dessen Verband GFA kurz vor der Auflösung durch die Regierung steht. Der inzwischen zurückgetretene Präsident ist in einem Korruptionsskandal verwickelt.

Quelle: Sport1.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here