Deutschland wird eine Milliarde Euro zusätzlich für notleidende Menschen in Syrien und für Kriegsflüchtlinge in den benachbarten Ländern bereitstelen. Das hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) bei einer Geberkonferenz in Brüssel mitgeteilt. Weitere 300 Millionen können nach Angaben des Auswärtigen Amt in der zweiten Jahreshälfte hinzukommen. An der heute zu Ende gehenden Konferenz nehmen mehr als 80 Staaten und Organisationen teil. Die EU und die UN hoffen auf Hilfszusagen in Höhe von insgesamt rund 4,9 Milliarden Euro.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here