Am Flughafen in Frankfurt am Main hat es einen Warnstreik gegeben. Ein Serviceunternehmen hat entsprechend die Arbeit niedergelegt. Ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi sagte, dass mehr als 50 Mitarbeiter der Firma die Arbeit niedergelegt habe. Grund dafür sind die laufenden Tarifverhandlungen über die Einführung von Tarifverträge für insgesamt 250 Mitarbeiter am Standort Frankfurt, die das Check-In für mehrere Fluggesellschaften erledigen.

Nach Angaben des Flughafenbetreibers Fraport habe es Verspätungen bei mehr als 30 Maschinen gegeben. Nur drei Flügen seien ausgefallen.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here