Eine Woche nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen bringen sich Union und die SPD für eine Neuauflage einer Großen Koalition in Stellung. Bundeskanzlerin Merkel drängt zu einer raschen Regierungsbildung. Die Sozialdemokraten zeigen sich Gesprächsbereit, wollen aber kein neues Bündnis mit der Union um jeden Preis eingehen. Der SPD-Fraktionsvize und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach nannte beispielsweise die Bürgerversicherung der „Passauer Neuen Presse“ als „zentrales Anliegen“ seiner Partei.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here