Schwere Regenfälle haben in Griechenland den vierten Tag in Folge erhebliche Schäden angerichtet. Dabei sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen, 13 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Wie viele Menschen vermisst werden, ist unklar, teilten die Rettungskräfte mit. Betroffen ist vor allem die Küsten im Westen der Hauptstadt Athen. Der griechische Innenminister sagte im Fernsehen: „Es ist eine Katastrophe, eine Tragödie.“

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here