Tausende Menschen sind am Sonntag in Barcelona auf die Straße gegangen, um für die Einheit Spaniens zu demonstrieren. Sie forderten auch die Festnahme des abgesetzten Regionalpräsidenten Puigdemont. Nach Angaben der Polizei sind rund 300.000 Menschen auf den Straßen gewesen. Die Organisatoren gehen von einer Million Menschen aus. Seit Samstag ist Katalonien unter Madrids Zwangsverwaltung, nachdem das Regionalparlament in Barcelona am Freitag einen Unabhängigkeitsbeschluss verabschiedet hatte. Die Regierung in Barcelona wurde abgesetzt.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here