Amazon-Studios hat sich von ihrem Chef Roy Price getrennt. Es geht um Belästigungsvorwürfe beim Produktionsstudio. Denn Price soll eine Filmproduzentin sexuell belästigt haben. Sie sagte gegenüber dem „Hollywood Reporter“, dass er ihr im Sommer 2015 wiederholt unsittliche Angebote gemacht habe. In einem Taxi soll er zu ihr gesagt haben: „You will love my dick“, worauf sie ihm zu verstehen gab, dass sie lesbisch sei sowie Frau und Kinder habe.

Die Suspendierung von Price kommt zu seinem Zeitpunkt, an dem Hollywood vom Sex-Skandal um den einflussreichen Produzenten Harvey Weinstein erschüttert wurde. Vor einer Woche hatten mehrere Frauen Weinstein der sexuellen Belästigung bezichtigt. Auch der Vorwurf der Vergewaltigung steht sogar im Raum. Sein Anwalt wies diese Vorwürfe zurück. Weinstein ist seinen Job beim Filmstudio „The Weinstein Company“ inzwischen los.

Quelle: Dwdl.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here