Unwetter mit kräftigen Schauern und Gewittern haben heute in weiten Teilen Norddeutschlands am Himmel getobt. In Niedersachsen gilt derzeit eine Unwetterwarnung vom deutschen Wetterdienst. Weitere Gewitter sind im Anmarsch. Im Kreis Uelzen starb ein Mann in seinem Auto, als ein Bau auf ihn krachte. Eine Radfahrerin wurde wenige Kilometer entfernt von einem umstürzenden Baum getroffen und verletzt. Auch in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern kam es zu teils schweren Schäden.

Der Bahnverkehr im Norden musste weitgehend eingestellt werden, so die Deutsche Bahn. Die ICE-Strecke zwischen Hamburg und Berlin ist auch lahmgelegt worden. Auch auf den Strecken der Metronom-Züge kann es zu Verspätungen kommen.

Die Gewitterfront breitet sich jetzt Richtung Osten aus, wo es am Abend schlimme Gewitter geben wird. Auch für den Rest des Landes hat der deutsche Wetterdienst Unwetterwarnungen mit Gewitter herausgegeben.

Quelle: NDR.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here