In Dortmund, Duisburg, Düsseldorf und in Tönisvorst gibt es seit Mittwoch Großrazzien gegen mutmaßliche Islamisten. Das hat das Landeskriminalamt dem WDR bestätigt. Sie werden unter anderem Verdächtig, zwischen Januar 2015 und Juli 2015 Mitglieder und Unterstützer der Terrormiliz Islamischer Staat angeworben zu haben. Einer von ihnen soll sie sogar finanziell Unterstützt haben. Nach WDR-Informationen gab es in Düsseldorf eine Festnahme.

Außerdem gab es Verbindungen zu einem Skih-Tempel-Anschlag im April in Essen. Dort wurde in Duisburg ein türkisches Reisebüro durchsucht. Außerdem soll es weitere Kontakte zu diesem Anschlag vom April in Hildesheim geben.

Quelle: WDR.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here