Reinhard Grindel ist wie erwartet zum neuen DFB-Präsidenten gewählt worden. Auf einem DFB-Bundestag wurde der ehemalige Schatzmeister mit einer großen Mehrheit gewählt. Er war der einzige Kandidat. Der CDU-Politiker ist der 12. Präsident des Deutschen Fußball-Bundes und ist Nachfolger von Wolfgang Niersbach der wegen dem Skandal um die Vergabe der Fußball-WM 2006 zurückgetreten. Grindel muss nun den DFB aus dieser Krise holen und die Vorbereitungen für die Bewerbung der EM 2024 vorbereiten.

Quelle: Sport1.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here