Die Gesundheitsämter in Deutschland haben am Freitag (26.11.) dem Robert-Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 76.414 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Sieben-Tages-Inzidenz der Neuinfektionen lag nach Angaben des RKI bei 438,2. Damit erreichte die Sieben-Tages-Inzidenz erneut einen neuen Höchstwert.

Die Neuinfektionen bilden nur das Infektionsgeschehen eines Tages ab. Durch Nachmeldungen oder Verzögerungen in der Meldekette bis zum RKI unterliegt die Zahl der neu gemeldeten Corona-Infektionen großen Schwankungen.

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat das RKI 5.650.170 nachgewiesene Corona-Infektionen in Deutschland gezählt. Doch nicht alle Zahlen werden gemeldet, weil viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Menschen in Deutschland, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Corona-Infektion gestorben sind, sind in den vergangenen 24 Stunden um 357 auf 100.476 Todesfälle gestiegen.

Die Sieben-Tages-Inzidenz der Hospitalisierung lag nach Angaben des RKI am Donnerstag (25.11.) bei 5,79. Die Zahl gibt an, wie viele Covid-19-Partienten je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen in stationäre Behandlung gekommen sind.

Weitere Zahlen und Daten, gibt es hier: https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

Quelle: zdf.de  

Leave A Reply

Please enter your comment!
Please enter your name here