Wissenschaftlern zufolge ist in Südafrika eine neue Variante des Coronavirus entdeckt worden. Die Variante mit der wissenschaftlichen Bezeichnung B.1.1.529weist eine sehr hohe Anzahl von Mutationen auf“, sagte der Virologe Tulio de Oliveria auf einer Pressekonferenz am Donnerstag (25.11.).

Unklar ist, wie die Impfstoffe auf diese Variante reagieren. Bisher seien in Botswana und in Hongkong bei Menschen aus Südafrika diese Variante entdeckt worden.

Der südafrikanische Gesundheitsminister Joe Phaahla bezeichnete die Variante als „ernsthaft besorgniserregend“ und als Ursache für einen „exponentiellen“ Anstieg der gemeldeten Corona-Fälle in Südafrika. Nach Angaben der Wissenschaftler weist die neue Variante mindestens zehn Mutationen auf, bei der Delta-Variante sind es zum Vergleich nur zwei, bei Beta drei. Aber Viren mutieren durchgehend. Die nächsten Tage und Wochen seien nun entscheidend, um weitere Informationen über die Variante zu bekommen.

Die neue Variante soll laut Experten vor allem bei jungen Menschen verbreitet sein. Die Zahl der gemeldeten Corona-Fälle in Südafrika stieg am Mittwoch (24.11.) auf mehr als 1.200. Anfang November waren es noch rund 100 Neuinfektionen.

Quell: zdf.de

Leave A Reply

Please enter your comment!
Please enter your name here