Die Handball-Weltmeisterschaft wird am 13. Januar nun doch nicht mit Zuschauer stattfinden. Am Sonntagabend (10.01.) wurde diese Entscheidung gefallen und von den Organisatoren auf Twitter bekanntgegeben.

Wie der Weltverband IHF in einer Pressemitteilung bestätigte, reagierten die Verantwortlichen damit auch auf einen Protestbrief zahlreicher Handball-Spieler. In einem Statement des Verbandes heiß es: „Alle Beteiligten sind zu der Übereinkunft gekommen, dass die WM ohne Zuschauer stattfinden soll, um die Sicherheit und Gesundheit der Teilnehmer zu gewährleisten.

Die Kapitäne der europäischen Nationalteams, darunter der deutsche DHB-Kapitän Uwe Gensheimer, hatte darin ihre Bedenken hinsichtlich der Zuschauerpläne der Veranstalter geäußert. Bis zuletzt hatten die Veranstalter die Hallen noch mit bis zu 20 Prozent der Zuschauerkapazität auslasten wollen.

Quelle: Sportschau.de, Twitter.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here