ViacomCBS baut seinen Streamingdienst CBS All Access komplett um. Durch die Fusion mit Viacom, wird der Dienst nun 2021 einen Relaunch bekommen. Neben neuen Inhalten wird es auch einen neuen Namen geben.

So wird dann CBS All Access im nächsten Jahr in Paramount+ umbenannt. Damit wird der Streamingdienst wie das Filmstudio von ViacomCBS heißen. Mit dem neuen Streamingdienst will man international durchstarten. Während die Marke CBS in den USA bekannt ist, ist Paramount eher internationaler bekannt. Neben Serien und Filmen kommen auch Nachrichtensendungen und auch Sport-Übertragungen von CBS hinzu.

Geplant ist der Neustart im Jahr 2021 erst in Australien, Lateinamerika und Skandinavien, wo CBS auf bestehende Angebote, die teils ohnehin schon ganz ähnlich Paramount Plus heißen, aufbauen kann. Auch in Kanada wird der Dienst umbenannt. In Australien heiß der Streamingdienst dort 10 All Access, nach dem Fernseher Channel 10, der zu ViacomCBS gehört. Deutschland dürfte zum Start erst mal außen vor bleiben, explizit erwähnt wurde ein hiesiger Start jedenfalls bislang nicht.

Quelle: DWDL.de, Quotenmeter.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here