Der amerikanische Kabelanbieter Comcast wird seinen internationalen Nachrichtensender NBC Sky World News nicht starten. Erst wurden die Pläne wegen der Corona-Pandemie auf Eis gelegt, nun wurden sie ganz gestoppt.

Wie die britische Zeitung „Guardian“ berichtet, sind von dem Aus rund 60 Mitarbeiter betroffen. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde dies mitgeteilt. Innerhalb des Unternehmens sollen aber 20 der 60 gekündigten Mitarbeiter eine neue Aufgabe bekommen, heißt es.

Nachdem Comcast den Pay-TV-Konzern Sky 2018 übernommen hatte, wollte man einen Nachrichtensender starten und Sendern wie CNN und BBC World News die Stirn bieten. Zu Sky gehört der britische Nachrichtensender Sky News. Geplant war, dass der Sender noch vor den US-Präsidentschaftswahlen im November starten sollte. Rund 200 neue Mitarbeiter sollten neu eingestellt werden und außerdem sollten zehn neue Büros weltweit entstehen.

Doch wegen der Corona-Pandemie kamen diese Pläne nun doch nicht zustande und das ganze Projekt ist nun auch wieder beendet worden. Nicht das erste Mal, dass NBC mit einem internationalen Nachrichten-Projekt gescheitert ist. Im Frühjahr 2020 verkaufte man seine Anteile des europäischen Nachrichtensenders Euronews. Man wollte damals eine weltweite Version des Senders starten.

Quelle: DWDL.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here