Zwei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern mussten wegen Corona-Infektionen geschlossen werden. Betroffen ist ein Gymnasium in Ludwigslust, wo eine Lehrerin positiv getestet wurde und eine Grundschule in Graal-Müritz, wie beide Landkreise am Freitag (07.08) mitteilten.

Die Grundschule in Graal-Müritz wird für zwei Wochen geschlossen, weil ein Schüler sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, hieß es. Das Kind, sowie seine Mitschüler sind in Quarantäne. Alle anderen Schüler und Beschäftigten an der Schule wurden ab sofort unter Quarantäne gestellt. Das Gesundheitsamt des Landkreises ermittele zudem Kontaktpersonen.

Das Gymnasium in Ludwigslust wird bis Mittwoch geschlossen bleiben. Das hat der Landkreis des Ortes, wo die Schule liegt, angekündigt. Eine Lehrerin hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Sie hatte jedoch seit Beginn des Schulunterrichts, zum Beginn dieser Woche, keinen Unterricht an der Schule gegeben. Alle 55 Lehrer müssen nun getestet werden.

Es wurde außerdem bekannt, dass ein Kindergarten in Wuppertal wegen eines Corona-Falls geschlossen werden musste. Vorher war eine beschäftigte des Kindergartens positiv auf COVID-19 getestet worden, teilte eine Sprecherin der Stadt in NRW mit. Sie bleibe bis auf weiteres geschlossen.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here