Die UN-Klimakonferenz im schottischen Glasgow wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Wegen der Coronavirus-Pandemie wurde die Konferenz auf 2021 verschoben. Wann genau sie stattfinden soll, ist nicht bekannt. Eine „ehrgeizige, inklusiveKlimakonferenz sei angesichts der weltweiten Auswirkung von Covid-19 nicht mehr möglich, so die britische Regierung.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon nannte die Entscheidung enttäuschen, aber richtig zu Zeiten, in denen sich alles auf den Kampf gegen das Coronavirus konzentriere. Umweltschützer begrüßten die Entscheidung die Konferenz zu verschieben.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres hat die Verschiebung unterstützt. Er sagte: „Die Notwendigkeit, das Virus in den Griff zu bekommen und Leben zu schützen ist unsere allererste Priorität“. Doch der Kampf gegen den Klimawandel müsse weitergehen, sagte Guterres.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here