Nach seinem unrühmlichen Abgang bei Hertha BSC wird Jürgen Klinsmann auch nicht mehr für RTL als Fußball-Experte zur Verfügung stehen. Dem Medienmagazin DWDL hatte RTL-Sportchef Manfred Loppe bestätigt, dass er sich aus eigenen Stücken aus diesem Job zurückziehen wird. „Wir verstehen und respektieren seine Entscheidung. Wir haben ein enges, vertrauensvolles Verhältnis zu Jürgen Klinsmann und bedanken uns für die gute und professionelle Zusammenarbeit im vergangenen Jahr“, heiß es.

Schon Ende letzten Jahres war nicht bekannt, ob Klinsmann Experte beim Kölner Fernsehsender bleiben werde. Damals wurde er Trainer von Hertha BSC und es hieß auch von RTL, dass sein neuer Job davon nicht betroffen wäre, weiterhin Experte zu sein. Damals ging der Vertrag bis Saisonende. Bei RTL wäre Klinsmann erst wieder Ende Mai im Einsatz gewesen. Doch nach zehn Wochen als Hertha-Trainer schmiss Klinsmann alles hin.

Erst im letzten Jahr hatte der ehemalige Bundestrainer die Nachfolge von Jens Lehnmann bei RTL angetreten. Eine vertragliche Vereinbarung zwischen Klinsmann und RTL gibt es nicht und daher muss kein Vertrag oder etwas Ähnliches aufgelöst werden. In Köln sucht man nun nach einem Nachfolger für Klinsmann als Experten.

Klinsmann selbst wird sich nach diesen turbulenten Wochen ein Stück aus der Öffentlichkeit zurückziehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here