Mit wem wird Deutschland bei Eurovision Songcontest in Rotterdam antreten? Diese Frage stellen sich viele ESC-Fans in Deutschland, doch eine Antwort von den Verantwortlichen, dem NDR, bekam man nicht. Bis heute!

Denn wie erst am Mittwoch die „Bild“ berichtete, wird der NDR in diesem Jahr auf einen Vorentscheid verzichten. Wie die Zuschauer aber abstimmen werden, ist auch nicht bekannt. Nachdem man im letzten Jahr Vorletzter wurde, überdachte man nun die Auswahlprozedur beim Vorentscheid.

Doch wie soll nun der Vorentscheid aussehen? Wie das Medienmagazin DWDL, unter Berufung des NDR berichtet, soll es in diesem Jahr keinen Vorentscheid im Ersten geben. Man schiebt dies zum kleinen Spartensender One, der schon viel mit dem ESC gemacht hat. „Unser Lied für Rotterdam“ wird dann am 27. Februar, an einem Donnerstag, auf One zu sehen sein. Start ist um 21:30 Uhr. Geplant ist demnach auch eine zeitversetzte Übertragung aus Hamburg, die von Barbara Schöneberger moderiert wird. Die Sendung soll 45 Minuten dauern.

Wie aber alles andere aussehen wird, ist nicht bekannt. Man wird entsprechend verschiedene Künstlerinnen und Künstler vorstellen, die Deutschland beim ESC vertreten wollen. Das Finale des ESC 2020 wird am 16. Mai in der niederländischen Stadt stattfinden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here