Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) will mit der CDU über eine projektorientierte Regierungsarbeit sprechen. Das hat er nach einem Abendessen mit dem Alt-Bundespräsidenten Joachim Gauck und dem CDU-Landeschef in Thüringen, Mike Mohring, gesagt.

Zu dem Essen hatte Gauck persönlich eingeladen. Dabei seien landespolitische Projekte angesprochen worden. Basis sei demnach eine rot-rot-grüne Minderheitsregierung. Aber die Regierung brauche eine Mehrheit, „und darüber müssen Demokraten offen und ohne Vorbehalte sprechen“, sagte Ramelow.

Seit der Landtagswahl in Thüringen gibt es ein politisches Patt in dem Bundesland. Die bisherige rot-rot-grüne Regierung hat ihre Mehrheit verloren. Doch Koalitionen sind nur mit Linke und CDU oder der AfD möglich. Gerade die beiden Parteien wollen nicht mit der Linken und auch nicht gemeinsam koalieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here