Bundeskanzlerin Angela Merkel fliegt am heute, am Samstag, nach Moskau und trifft sich dort mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Bei dem Arbeitsbesuch im Kreml sollen verschiedene Konfliktherde auf der Welt angesprochen werden. Ein kurzfristiges angesetztes Krisengespräch sei das Treffen aber nicht, wird in Berlin und Moskau betont. Mit Merkel kommt auch Bundesaußenminister Heiko Maas mit.

Nach Angaben aus Russland ist der US-Angriff auf den iranischen Top-General Ghassem Soleimani im Irak kein Thema. Auch in Berlin wird Wert auf die Feststellung gelegt, dass der Besuch schon vor Weihnachten geplant worden sei, also lange vor der jüngsten Eskalation im Irak-USA-Konflikt. Es wird wohl eher um den Bürgerkrieg in Libyen gehen, sowie um den Bürgerkrieg in Syrien, der seit fast zehn Jahren schon andauern. Außerdem wird auch die geplante Gas-Pipeline Nord-Stream 2 ein Thema der Gespräche sein.

Merkel war das letzte Mal im Jahr 2018 in Russland. Sie traf sich damals mit Putin in der Stadt Sotschi. Seit 2015 war die Bundeskanzlerin nicht mehr in der russischen Hauptstadt. Damals war sie zu den Gedenkfeiern 70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg nach Moskau gereist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here