Wie das Medienmagazin DWDL berichtet, soll die ZDF-Spätnachrichtensendung „heute+“ vor dem Aus stehen. Wie ein Sprecher des Senders dem Medienmagazin mitteilte, soll „heute+“ ab 2020 nicht mehr im Fernsehen laufen. Mit dem Start 2015 wollte man mit der neuen Nachrichtenmarke vor allem junge Menschen ansprechen, was nicht so einfach für das ZDF war. Man habe in den letzten Monaten immer wieder am Konzept der Sendung im Internet geschraubt.

Mit dem Ende von „heute+“ geht einher mit einer Neuaufstellung der Nachrichten im ZDF, die das Ziel hat, neben den Marken im TV, also „heute“ und das „heute-jorunal“ auch „im Netz stärker und umfassender präsent zu sein“, wie der Sender aus Mainz DWDL mitteilte. Im Zentrum für das kommende Jahr, soll ein Relaunch der „heute.de“-App sein. Dieses soll „ein aktuelles und noch breiteres News-Angebot liefern“ und die Nachrichten-Inhalte „noch vielfältiger in den sozialen Netzwerken“ präsentieren, sagte ein Sendersprecher dem Medienmagazin am Freitag.

„heute+“ soll aber im Internet weitergeführt werden, heißt es. Im kommenden Jahr soll es auch Änderungen am Design des Nachrichtenstudios geben, was seit mehr als zehn Jahren auf Sendung ist. Doch auf Nachrichten in der Nacht will man nicht verzichten.

Schon in einem Interview mit dem Medienmagazin DWDL, sprach ZDF-Intendant Thomas Bellut nicht von „heute+“, sondern von den Spätnachrichten. Dies war wohl ein Zeichen, dass man über neue Nachrichten am späten Abend oder Nacht arbeite. Wie DWDL berichtet, soll die bisherige Form von „heute+“ Mitte 2020 eingestellt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here