Nach der Kritik der chinesischen Regierung hat Apple eine App aus seinem App-Store entfernt, die Demonstranten in Hongkong die Standorte der Polizeieinheiten anzeigte. Die Macher der App „hkmap.live“ haben auf Twitter geschrieben, dass ihre App aus dem Store gelöscht wurde.

Der Konzern begründete die Löschung der App damit, dass sie die Strafverfolgung behindere und die Bewohner Hongkongs gefährde. Vorher hatte China dem US-Konzern vorgeworfen, die Demonstranten in Hongkong zu unterstützen.

Apple löschte schon vor zwei Jahren aus dem chinesischen App-Store einige Apps. So wurden sogenannte VPN-Apps, die die Sperre im Internet umgehen aus dem App-Store entfernt. Auch die App der US-Zeitung „New York Times“ wurde gelöscht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here