Die beiden Super RTL-Marken „Toggo“ und „Toggolino“ kommen ohne den Zusatz „von Super RTL“ daher. Im Zuge dessen wurden auch die Logos leicht überarbeitet. So ist der Farbverlauf beim Toggo-Logo weg und auch das Toggolino-Logo hat eine leichte Veränderung bekommen.

„Toggo“ und „Toggolino“ sind längst keine Programmfenster mehr, sondern schon eigenständige Marken. So gibt  Apps, Webseiten und Spiele dieser Marken. Super RTL hat sich die Wandlung von einem normalen Fernsehsender zu einem „Content-Hub“ groß auf die Agenda geschrieben. „Die Entkoppelung von der Dachmarke Super RTL macht die bekannten Kinderbrands zu eigenständigen Universen, die weit über die lineare TV-Ausstrahlung hinausgehen“ heiß es in der Mitteilung.

Auch der Timeshift-Sender „Toggo Plus“ hat auch ein leicht überarbeitetes Logo bekommen. Der Sender fungiert schon als eigenständiger Sender. Doch man zeigt von 6 bis 20:15 Uhr das Super RTL-Programm eine Stunde zeitversetzt. Ab 20:15 Uhr gibt es bis 22:15 ein eigenes Programm.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here