Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft hat Deutschland gegen Finnland überraschend gewonnen. Und das Dank Leon Draisaitl. Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm gewinn im letzten Vorrundenspiel gegen Finnland mit 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) und hat nach zwei Niederlagen wieder Selbstvertrauen für das Viertelfinale getankt.

Für die Treffer des DEB-Team waren zwei Mal Leon Draisaitl (45., 59.) und jeweils einmal Marc Michaelis (18.) und Dominik Kahun (34.) verantwortlich. Damit sicherte sich die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft den fünften Erfolg des Turniers. Dies gelang das letztes Mal bei der Heim-WM im Jahr 1983.

Für die Skandinavier haben Harri Pesonen (16.) und Juhani Tyrväinen (25.) in der Steel Arena in Kosice vor über 6.680 Zuschauern getroffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here