Gerd Rubenbauer wird Ende März den deutschen Sportjournalistenpreis für sein Lebenswerk an. Er wird ihn Ende März von den Händen von Dieter Adler erhalten, der den Preis vor vier Jahren selbst bekam.

Gerd Rubenbauer hat in unnachahmlicher Art und Weise die Menschen mit seinen Reportagen in Hörfunk und Fernsehen über Jahre begeistert“, begründete der Verband Deutscher Sportjournalisten, der den Preis verleiht. Im Jahr 1978 begann er seine Karriere als Sportreporter im Hörfunk des Bayrischen Rundfunks (BR). Zwei Jahre später, bei den Olympischen Spiele in Moskau kam dann sein Durchbruch.

Neben den Olympischen Spielen war er auch bei Fußballspielen im Einsatz. So kommentierte er im Jahr 1990 das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Argentinien, was die Deutschen ja für sich entscheiden konnten. Bis zum Jahr 2008 war er auch Moderator der Sendung „Blickpunkt Sport“ im BR Fernsehen. Bis heute arbeitet er als Freier Mitarbeiter beim BR.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here