Nachdem der VfB Stuttgart am Sonntag seinen bisherigen Trainer Tayfun Korkut entlassen hat, hat man schon einen Nachfolger gefunden. Markus Weinzierl wird Nachfolger von Korkut, der erst im Januar zu den Stuttgartern kam. Schon am heutigen Mittwoch wird er das Training leiten und am nächsten Bundesliga-Spieltag gegen Borussia Dortmund auf der Trainerbank sitzen.

In Stuttgart halten sie Weinzierl für einen „absolut erfolgshungrigen Trainer“, der die Liga genau kenne und wisse, „Auf was es in unserer Situation ankommt“, richtete Sportvorstand Michael Reschke aus. Weinzierl selbst sagte: „Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potential der Mannschaft und des Vereins überzeugt.“

Schon Anfang des Jahres, als Stuttgart Hannes Wolf als Trainer entließ, stand Weinzierl als Wunschkandidat schon fest. Doch er stand noch bei seinem Ex-Verein Schalke 04 unter Vertrag, wo er nach einer Saison freigestellt wurde. Seine erfolgreichste Zeit hatte er beim FC Augsburg, wo er vier Jahre als Trainer aktiv war.

Quelle: n-tv.de

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here