Bei einer Schießerei in der amerikanischen Stadt Jacksonville im US-Bundestaat Florida sind mehrere Menschen getötet worden. Die Schießerei ereignete sich während eines eSports-Turniers des Spiels „Madden 19“. Der Schütze hatte während eines Spiels die Schüsse abgegeben. Das konnte man live im Internet sehen. Die Behörden haben sechs Tote bestätigt, darunter auch den mutmaßliche Schützen. Weitere Verdächtige gebe es nicht.

Spezialeinheiten der Polizei haben das Gelände abgeriegelt. Nach Angaben von verschieden US-Medien wurde das Feuer gegen 14 Uhr Ortszeit eröffnet. Augenzeuge berichteten von chaotischen Zuständen. Zwischen 40 und 50 Personen sollen sich zu diesem Zeitpunkt der Tat am Ort des Geschehens aufgehalten haben.

Ausgetragen wurde das eSports-Turnier in einem Restaurant des „Jacksonville Landing“, einem Einkaufszentrum mitten der Stadt. Nach Informationen des Senders FOX News soll der Täter selbst am Turnier teilgenommen haben. Nach einer Niederlage soll er dann das Feuer eröffnet haben.

Quelle: Sport1, Twitter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here