Der Regionalsender Rhein-Neckar-Fernsehen , kurz RNF, hat Insolvenz angemeldet. Der Geschäftsführer und Gesellschafter Bert Siegelmann hat vor dem Insolvenzgericht Mannheim einen entsprechenden Antrag gestellt und will den Sender nun in Eigenregie wieder auf Kurs bringen. Es handelt sich hier um eine Planinsolvenz in Eigenverwaltung.

Grund für die Insolvenz sei der „medienpolitisch umstrittene Verlust der Lizenz und des Produktionsauftrags für das halbstündige RTL-Regionalfensfer“, heiß es vom Sender. So sind durch den Verlust der Sendung jährlich 1,4 Millionen Euro dem RNF entgangen. Dieser Auftrag ging nun an die Produktionsfirma Zone 7, vom langjährigen RTL-Reporter Thomas Präkelt.

RNF ist der älteste Regionalsender in Deutschland. Er startete 1986. Aktuell beschäftigt der Sender 45 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit. Dazu kommen freie Mitarbeiter und studentische Hilfskräfte hinzu. Nach dem Sanierungsplan werden es nun weniger werden.

Quelle: Dwdl.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here